Hand und Mikrowelle

Mikrowellen und ihre Gefahren

Seit es Mikrowellen gibt, finden diese den Einzug in immer mehr Küchen. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. In irgendeiner Weise verwunderlich, ist das allerdings nicht. Schließlich kann man dadurch Mahlzeiten, in nur wenigen Minuten erwärmen. Man braucht hierfür nichts weiter zu tun, als die gewünschten Lebensmittel in die Mikrowelle zu tun und abzuwarten. Auch für Getränke wie Milch oder Kakao, eignet sich die Mikrowelle wunderbar. Allerdings sollten wir nicht vergessen, dass Mikrowellen gewisse Gefahren bergen. Was es mit diesen auf sich hat und was Sie sonst noch wissen sollten, erfahren Sie alles im hiesigen Artikel.

Warum von Mikrowellen überhaupt eine potentielle Gefahr ausgeht

Um zu verstehen, weswegen Mikrowellen nicht ganz ungefährlich sind, sollte man sich mit deren Funktionsweise vertraut machen. Diese senden nämlich elektromagnetische Wellen aus, wodurch das Innere erwärmt wird. Daher kommt auch der Name des Geräts. Bei besagten Wellen, handelt es sich nämlich um Mikrowellen. Mikrowellen wirken dabei auf Wassermoleküle ein, welche sich in allen Lebensmitteln befinden. Deren kinetische Energie wird dabei erhöht, wodurch diese an Wärme hinzugewinnen. Die Wirkung auf verschiedene Materialien, kann sich allerdings unterscheiden. Deswegen muss man aufpassen, was für Materialien man in die Mikrowelle tut. Die wohl größte Gefahr geht allerdings von der Strahlung aus, welche von der Mikrowelle ausgesandt wird. Das Strahlung nicht gerade gesund ist, dürfte den meisten bewusst sein. Wie gefährlich diese Form von Strahlung allerdings tatsächlich ist, dürften tatsächlich nur die Wenigsten wissen.

Mikrowellen erhöhen das Krebsrisiko

Das ist wahrscheinlich eine Aussage, welche viele von uns nicht hören möchten. Aufgrund der zahlreichen Vorteile, welche Mikrowellen mit sich bringen, ist das durchaus verständlich. Man braucht auf diese nun keineswegs verzichten. Allerdings sollte man diese nicht zu oft benutzen, da diese, krebserzeugende Auswirkungen haben können. Diese können sich auf vielerlei Art und Weise auswirken. Beispielsweise erzeugen sie Karzinogen in Fleisch oder tragen zur Destabilisierung von Eiweißbindungen bei. Das ist allerdings noch weit nicht alles. Unter anderem dürfen auch die Auswirkungen auf Pflanzen und allerlei Gemüse nicht vernachlässigt werden. Allerdings geht natürlich nicht nur von Mikrowellen ein Krebsrisiko aus, sondern auch von allerlei Lebensmitteln, welche wir tagein tagaus im Supermarkt kaufen. Krebserzeugende Lebensmittel und Geräte, sind leider allgegenwertig, weswegen wir den richtigen Umgang mit diesen lernen müssen.

Mikrowellen können Nährstoffe und Vitamine zerstören

Auch das ist leider ein Fakt, welchen man nicht beschönigen kann. Die Strahlung von Mikrowellen kann wichtige Nährstoffe und Vitamine zerstören. Hierbei handelt es sich allerdings keineswegs um eine geringe Menge, sondern um zwei Drittel und mehr. Dieser Wert kann etwas besser ausfallen, wenn man die Lebensmittel für kürzere Zeit in der Mikrowelle aufwärmt. Das kann sich allerdings wiederum auf deren Genießbarkeit auswirken. Eine perfekte Lösung hierfür, gibt es leider nicht. Man kann aber seltener auf Mikrowellenessen zurückgreifen und mehr Wert auf gesunde Ernährung legen. Was man allerdings keineswegs tun sollte, ist Essen mehrere Male in der Mikrowelle erwärmen. Sonst kann man davon ausgehen, dass keine Nährstoffe oder Vitamine erhalten bleiben. Das wäre natürlich überaus schade und nicht gerade gesundheitsförderlich.

Sonstige Risiken von Mikrowellenstrahlung

Doch nicht nur ein erhöhtes Krebsrisiko und das Zerstören von Nährstoffen und Vitaminen, gehen von Mikrowellenstrahlung aus. Sie kann auch andere Gefahren mit sich bringen. Sie kann in unserem Körper Degenerations- und Destabilisationsprozesse hervorrufen und auch unser allgemeines Wohlbefinden schädigen. Das ist besonders dann der Fall, wenn man viel Mikrowellennahrung zu sich nimmt und sich generell zu viel Strahlung aussetzt. Wenn man also einen gesunden Lebensstil pflegen möchte, sollte man die Mikrowelle nicht zu oft nutzen.

Das war es auch schon mit diesem Artikel. Wir wollten Sie hiermit nicht abschrecken. Sie müssen also nicht panisch zur Mikrowelle greifen und diese in den nächsten Container werfen. Wir möchten Sie nur über die Risiken aufklären und gegebenenfalls dazu ermutigen, weniger auf die Mikrowelle zurückzugreifen. Denn so praktisch diese auch sein mag, so gefährlich können ihre Auswirkungen sein. Besonders dann, wenn es sich um einen übermäßigen Nutzen handelt. Wenn man nur hin und wieder auf die Mikrowelle zurückgreift, braucht man sich keine größeren Gedanken zu machen. Schließlich sind auch Kartoffelchips krebserregend. Wenn man allerdings ein Fußballspiel mit Freunden ansehen möchte, will man dennoch ungern auf diese verzichten.

Bildnutzungsrechte: © vvoe – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

*