Handy ins Wasser gefallen – was nun?

Wenn das Handy ins Wasser fällt ist das kein schöner Moment. Besonders dann nicht, wenn es sich um ein teures Smartphone handelt und es viele wichtige Informationen (Bilder, Kontakte usw.) enthält. Aber wir haben eine gute Nachricht. Es ist möglich das Handy zu retten. Sie müssen allerdings schnell reagieren und die richtigen Notfallmaßnahmen treffen. Ansonsten kann es passieren, dass Sie sich für immer von Ihrem Handy verabschieden müssen. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung haben Sie gute Chancen, das Schlimmste zu verhindern. Viele Menschen konnten auf diese Weise schon Ihr Smartphone vor dem Sterben retten. Und Sie könnten auch einer davon sein.

 

So retten Sie Ihr Smartphone – Schritt für Schritt:

  1. Holen Sie es so schnell wie möglich aus dem Wasser
  2. Entfernen Sie unverzüglich die Batterie (falls nicht möglich einfach ausschalten)
  3. Entfernen Sie die SIM- und Speicherkarte
  4. Nehmen Sie die Schutzhülle ab
  5. Legen Sie das Smartphone auf eine ebene Fläche
  6. Wischen Sie das Smartphone mit einem (trockenen) Tuch ab
  7. Hüllen Sie das Smartphone in ein Tuch ein
  8. Legen Sie das eingehüllte Smartphone in einen Sack voller Reis
  9. Warten Sie 24 Stunden bevor Sie das Handy wieder anmachen

 

Tabus – das dürfen Sie auf gar keinen Fall tun

  • Schalten Sie Ihr Handy nicht wieder ein, solange es nicht vollständig trocken ist
  • Schließen Sie das Handy auf gar keinen Fall an einen Stromanschluss an
  • Verwenden Sie zum Trocknen niemals Föhne oder vergleichbare Geräte

 

So beleben Sie ein ins Wasser gefallenes Smartphone wieder

Erholen Sie sich schnell von Ihrem Schreck. Denn es gilt zu reagieren. Entfernen Sie das Handy schnellstmöglich aus dem Wasser. Mit jeder Sekunde steigt die Gefahr, dass das Smartphone irreversible Schäden erleidet. Anschließend müssen Sie Batterie, SIM- und Speicherkarte entfernen. Sollte der Zugriff auf die Batterie aufgrund der Konstruktion nicht möglich sein, schalten Sie das Handy einfach aus. Anschließend nehmen Sie die Schutzhülle ab. Dadurch trocknet Ihr Smartphone nämlich schneller. Sobald Sie das getan haben, legen Sie Ihr Handy auf eine ebene Fläche. Nun müssen Sie es mit einem trockenen Tuch abwischen. Seien Sie dabei so gründlich wie möglich. Es darf keine Feuchtigkeit mehr übrig sein.

Nun müssen Sie das Smartphonemit einem Tuch einhüllen. Nehmen Sie dafür keineswegs das Tuch, welches Sie zuvor zum Abwischen verwendet haben. Dieses muss nämlich trocken sein. Danach müssen Sie das eingehüllte Handy in einen Sack voll Reis legen. Der Reis absorbiert die Feuchtigkeit, was Ihr Smartphone retten kann. Nun sollten Sie vierundzwanzig Stunden lang warten. Sollte alles geklappt haben, ist Ihr Handy wieder funktionsfähigund Sie können es einschalten. Auf gar keinen Fall sollten Sie das tun, solange das Smartphone noch nicht komplett getrocknet ist. Ansonsten wird es wahrscheinlich komplett kaputtgehen. Auch das Anschließen an den Stromanschluss oder das Trocknen mit Föhn und Co. sind ein Tabu.

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung haben Sie gute Chancen Ihr totes Smartphone wiederzubeleben. Zwar gibt es keine Erfolgsgarantie, jedoch gibt es wie gesagt bereits zahlreiche Menschen, die auf diese Weise Ihr Handy vor dem sicheren Tod bewahrt haben. Nur vergessen Sie nicht, dass Sie unverzüglich reagierenmüssen. Jede verlorene Sekunde könnte schlimme Folgen haben. Warten Sie also auf keinen Fall ab, sondern retten Sie Ihr Handy, so wie viele es vor Ihnen schon getan haben.

Schreibe einen Kommentar